+++ Fahrzeugbergung /Kendlbruck +++ Alarmstufe 3 in Lintsching +++ Einsatz in Griechenland +++ KAT Einzatz in Hallein mit ELFA +++ © by usolved.net


NEWSolved

Alarmstufe 3 in St. Michael /OberweissburgDatum: 16.07.2021

FF Ramingstein mit ELFA Lungau mit 3 Mann im Einsatz.

Brandeinsatz Landwirtschaftliches Objekt Oberweißburg

Um 13:31 wurde bei einem landwirtschaftlichen Objekt Brandgeruch wahrgenommen. Aufgrund der raschen Brandausbreitung wurde Alarmstufe 3 für den Bezirk Lungau ausgelöst. Der Hausbesitzer konnte noch selbstständig die Feuerwehr alarmieren. Der Brand breitete sich im Dachgeschoss und in der Tenne aus. Durch das rasche Eingreifen, mitunter durch intensiven Innenangriffen der Atemschutztrupps, der Feuerwehren konnten die Nachbarobjekte geschützt werden. Die Löschwasserversorgung wurde durch die bestehende Ortswasserleitung und durch vier Saugstellen aus dem Zederhauserbach sichergestellt.

Insgesamt standen acht Feuerwehren mit ca. 110 Mann im Einsatz. Personen wurden aus derzeitiger Sicht keine verletzt. Nach einer Lagebesprechung um 16.00 Uhr konnte „Brand ausgegeben werden“ und die Alarmstufe 3 auf Alarmstufe 2 geändert werden. Die Nachlöscharbeiten werden von den Kräften aus St. Michael/Lg., Oberweißburg, St. Martin/Lg. und Tamsweg durchgeführt. Brandursache und Schadenshöhe können derzeit noch nicht beziffert werden. Die Brandermittler erheben derzeit die Brandursache mittels Unterstützung einer Drohne.

Es ist der nächste Großeinsatz der Lungauer Feuerwehren an einem Freitag (4 Einsätze an 4 Freitagen).



Oberweißburg,
16.07.2021, 16:53 Uhr





Verfasst von: gast


Zugunfall in RamingsteinDatum: 10.07.2021

Einsatz am 09.07.2021

+++ Einsatz der Feuerwehr Ramingstein und Tamsweg sowie AFK 1 +++

Aufgrund eines entwurzelten Baums auf der Strecke ist heute um 7.05 Uhr in der Lungauer Gemeinde Ramingstein ein Zug der Murtalbahn entgleist, wie der Betreiber der Bahn meldet. Alle 53 Schülerinnen und Schüler, die sich im Zug befanden, konnten in Sicherheit gebracht werden. 17 von ihnen wurden verletzt, meldet das Rote Kreuz. „Die Einsatzkräfte haben Hervorragendes geleistet. Durch ihre rasche und professionelle Hilfe konnten alle betroffenen Personen aus dem Gefahrenbereich geborgen werden“, bedankten sich Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landesrat Stefan Schnöll, der sich heute persönlich ein Bild der Lage vor Ort machen wird.

Ein entwurzelter Baum verursachte die Entgleisung der Murtalbahn in Ramingstein. Alle 53 Insassen wurden von den Einsatzkräften in Sicherheit gebracht.
Landeshauptmann Wilfried Haslauer steht mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (Steiermark) in engem Kontakt. Insgesamt waren laut Bezirkshauptmannschaft Tamsweg 153 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz, Wasserrettung, Bergrettung, Polizei und Bezirkshauptmannschaften aus den Bezirken Tamsweg und Murau im Einsatz. Die betroffenen Personen wurden am Unfallort von fünf Notärzten medizinisch betreut. Für den Transport der Verletzten waren ein Notarzthubschrauber und elf Fahrzeuge des Roten Kreuzes vor Ort. Acht Personen wurden ambulant betreut. Weitere fünf Verletzte wurden in die Landesklinik Tamsweg, drei ins LKH Murtal, Standort Stolzalpe, sowie eine Person ins Kardinal Schwarzenberg Klinikum nach Schwarzach im Pongau gebracht.

Bergung wird geplant.

Derzeit birgt die Wasserrettung verbliebene Gegenstände aus der Mur und dem Uferbereich. Die Steiermärkischen Landesbahnen planen zudem die Bergung der Zugwaggons an der unzugänglichen Unfallstelle.

Text: Aussendung Land Salzburg



Verfasst von: gth


[ Archiv ]
[ « 2 . 3 . 4 . 5 . 6 . » ]

Powered by NEWSolved Professional 1.0 © 2003-2021 usolved.net
All rights reserved